Warenkorb (0)

Über uns

  1. Wer sind wir?

Fortschritte in der Genetik und die auf Patienten zugeschnittene Entwicklung der Gesundheitsversorgung ermöglichen die Entwicklung von personalisierten Ernährungslösungen, die wissenschaftlich fundiert sind: die stark zunehmenden chronischen Krankheiten, die mit massiven menschlichen und wirtschaftlichen Belastungen verbunden sind – heizen die Nachfrage nach einer neuen Industrie zwischen Nahrungs- und Arzneimitteln an. Angekündigt im September 2010 und seit Januar 2011 in Betrieb, bieten Nestlé Health Science und Nestlé Institute of Health Sciences eine differenzierte wettbewerbsfähige Kombination von Fachkenntnissen an; zudem streben beide auf Wissenschaft basierende personalisierte Gesundheitsernährung zu entwickeln.

Unser Ziel ist es, eine neue Dimension in den Nestlé Ansatz „Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden“ zu bringen. Dies werden wir durch die Entwicklung und Anwendung von fortschrittlicher Wissenschaft erreichen, um der Ernährung eine neue Rolle in der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten zu schaffen. Dabei können wir eine führende Rolle spielen, um den zunehmenden chronischen Krankheiten in unserer alternden und von mangelnder Bewegung geprägten Gesellschaft entgegenzuwirken; und wir können zur Kosteneindämmung von chronischen Krankheiten und zu einer verbesserten Lebensqualität von Millionen von Menschen beitragen.

 

  1. Unsere Vision

Wir wollen die Entwicklung wissenschaftlich fundierter Ernährungslösungen prägen, um zu einer verbesserten personalisierten Gesundheitsversorgung beizutragen.

Unser Ziel ist es, die Entwicklung einer neuen Industrie im Schnittfeld von Nahrungsmittel- und Pharmabranche zu prägen. Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Notwendigkeit zur Entwicklung personalisierter Ernährung:

    • Die alternde Bevölkerung und sich verändernde Lebensstile erhöhen das Vorkommen von akuten und insbesondere chronischen, meist multifaktoriellen Krankheiten und führen damit zu einer steigenden ökonomischen Belastung der Gesundheitssysteme.

    • Ko-therapeutische Ansätze werden heute zunehmend auf Wirksamkeit und Nutzen geprüft und gegebenenfalls mit Wirksamkeits und Wirtschaftlichkeitsnachweisen untermauert.

    • Die Integration der Gesundheitsversorgung nimmt ebenso zu wie ihre Anpassung an die individuellen Bedürfnisse gesundheitsbewusster Patienten, die sich via neue Medien informieren.

    • Die Suche nach neuen Ansätzen und Lösungen gewinnt an Fahrt. Wissenschaftliche Durchbrüche werden in absehbarer Zeit zu einem neuen Verständnis des Zusammenhangs von Genetik, Ernährung und Krankheit führen.

    • Ernährungslösungen zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten und solche, die auf unser Erbgut abgestimmt sind, scheinen in Reichweite.

 

  1. Mehrwert für die Gesellschaft

Das Konzept der Gemeinsamen Wertschöpfung ist integraler Bestandteil der Geschäftsstrategie von Nestlé. Ziel der Gemeinsamen Wertschöpfung ist es, gleichzeitig Mehrwert für die Gesellschaft und für unsere Aktionäre zu schaffen. Nestlé Health Science bietet schon heute Ernährungslösungen, die zur Gesundheit der Patienten beitragen, indem sie die Behandlung, Genesung und Lebensqualität der Menschen fördern und gleichzeitig die Gesundheitsausgaben senken. Wir wollen die nächste Generation wissenschaftlich fundierter Ernährungslösungen entwickeln.

 

In unserer alternden Gesellschaft nimmt die Häufigkeit akuter Erkrankungen zu, während Anzahl chronischer und oftmals lebensstilbedingter Erkrankungen wie Adipositas, Diabetes, Hypertonie und Reizdarmsyndrom rasant steigen.

Gegenwärtigen Trends zufolge wird 2020 jeder fünfte Person über 65 Jahre alt sein. Drei von fünf Menschen werden an chronischen Krankheiten sterben. Jeder Fünfte wird übergewichtig oder adipös sein. Und die Gesundheitsausgaben könnten auf USD 5 bis 10 Billionen steigen.

Wenn die Ernährung dazu beitragen kann, dem Anstieg chronischer Krankheiten Einhalt zu gebieten, dann bedeutet dies, dass wir überaus gute Chancen haben, eine „Win-Win“-Situation für uns und die Gesellschaft im Ganzen herbeizuführen.

 

Quellen: UNO, WEF, IBM, PWC, Litsearch, Bain Analysen/Schätzungen

 

  1. Profil und Organisation

Nestlé Health Science hat am 1. Januar 2011 den Betrieb aufgenommen und ist eine eigenständige Firma innerhalb der Nestlé-Gruppe, mit internationalem Hauptsitz in Lutry (Schweiz). Nestlé Health Science trägt wesentlich zum Wandel von Nestlé als weltweit führendes Unternehmen in Nutrition, Gesundheit und Wohlbefinden bei. Nestlé Health Science ist bestrebt, das weltweit Unternehmen von wissenschaftlich fundierten, personalisierten Ernährungslösungen zu werden.

Dieses Unterfangen hat bereits begonnen. Nestlé HealthCare Nutrition hat zur Gründung von Nestlé Health Science beigetragen. HealthCare Nutrition hat schon heute eine der führenden Positionen im Markt für medizinische Ernährung. Dieser Geschäftsbereich verfügt über solide Beziehungen zum medizinischen Fach- und Pflegepersonal; zudem bietet HealthCare Nutrition medizinische Ergänzungslösungen in den Therapiebereichen der medizinischen Versorgung im Alter (Ageing Medical Care), der Intensivmedizin und Chirurgie (Critical Care & Surgery) und der Pädiatrie (Paediatric Medical Care). Unsere Tochtergesellschaft Vitaflo, die im August 2010 übernommen wurde, gehört zu HealthCare Nutrition und arbeitet eng mit dem Bereich Paediatric Medical Care zusammen.

Die Entwicklung von Ernährungslösungen, die im Zusammenhang mit chronischen Krankheiten stehen, schreitet voran: dazu gehören die Bereiche des Verdauungssystems und der metabolischen Erkrankungen sowie die Gesundheit des Gehirns.

Im Bereich der Magen-Darm-Erkrankungen (Gastrointestinal Health) haben wir unsere Aktivitäten durch die Übernahme von Prometheus Laboratories (Juli 2011) und CM&D Pharma (Februar 2011) sowie die Investition in Vital Foods (Juli 2011) gestärkt. Darüber hinaus erforschen wir das Potenzial von innovativen Ernährungslösungen für die Bereiche Stoffwechselgesundheit und Gesundheit des Gehirns.

Im Juli 2012 hat Nestlé Health Science eine Beteiligung an Accera erworben. Dieses private amerikanische Unternehmen spezialisiert sich auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung von medizinischer Ernährung für neurodegenerative Erkrankungen wie der Alzheimer-Krankheit. Diese Beteiligung an Accera ermöglicht Nestlé Health Science ihr Portfolio im Bereich der Gesundheit des Gehirns zu erweitern.

In unseren ausgewählten Therapiebereichen werden unsere Innovationsbemühungen durch die Zusammenarbeit mit dem Nestlé Forschungszentrum und vor allem mit dem Nestlé Institute of Health Sciences, das ebenfalls am 1. Januar 2011 gegründet wurde, unterstützt.

 

  1. Nestlé Institute of Health Sciences

Das Nestlé Institute of Health Sciences, das ebenfalls am 1. Januar 2011 seinen Betrieb aufgenommen hat, steht Nestlé Health Science als wichtiger Forschungspartner zur Seite. Sein Ziel ist es, wissenschaftliche Grundlagen für die personalisierte Gesundheitsernährung zu schaffen, die zum Schutz der Gesundheit oder zur Veränderung des Krankheitsverlaufes beitragen werden.

Um diese wissenschaftliche Grundlage zu schaffen, konzentrieren sich die Forscher des Instituts auf integrierte Systembiologie. Indem Bioinformatik zur Datenintegration genutzt und Modellansätze entwickelt werden, können zahlreiche Kombinationen dieser Forschungsdaten von der funktionellen Genomik bis zu klinischen Studien entstehen und damit Einsicht in die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Krankheit ermöglichen.

Im Einklang mit den Entwicklungsziel von Nestlé Health Science konzentriert sich die Forschung des Instituts auf Ernährungslösungen zur Vorbeugung von Erkrankungen im Bereich des Verdauungssystems, des Stoffwechsels, der Gesundheit des Gehirns sowie der Versorgung im Alter. Die Forschungserfolge sollten mit dem Einsatz von Diagnostika innovative wissenschaftlich belegte und personalisierte Ernährungslösungen hervorbringen. Damit sollte den Patienten geholfen werden, Erkrankungen besser vorzubeugen und zu behandeln, weil ein fundiertes Verständnis der Molekularbiologie und klinische Studien vorhanden sein werden.

Emmanuel E. Baetge, Leiter des Nestlé Institute of Health Sciences:

Wir nutzen integrierte Systembiologie und Modellansätze, um den Zusammenhang von Genetik, Ernährung und Gesundheit besser zu verstehen und damit personaliserte Ernährungsansätze zu entwickeln.

 

Der Direktor des Instituts, Emmanuel E. Baetge, hat um sich ein Team hochrangiger Wissenschaftler versammelt, das einen mehrstufigen systembiologischen Forschungsansatz verfolgt:

  • Schaffung der Genomik-, Proteomik- und metabolischen Plattformen zur Modellierung der Zellfunktion von Gesunden und Kranken;

  • Entwicklung von klinisch relevanten Zellmodellen zur Simulation der molekularen Eigenschaften des Alterungsprozesses und häufiger chronischen Krankheiten;

  • Identifikation und Entdeckung von Ernährungsansätzen, welche die Gesundheit schützen und Krankheitsverläufe beeinflussen können;

  • Entwicklung diagnostischer Ansätze, die zur Personalisierung von Ernährungsstrategien beitragen können.

Die spezialisierten biomedizinischen Forschungslabore und der Hauptsitz von Nestlé Institute of Health Sciences liegen im Innovationspark des Campus der renommierten EPFL (Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne) in Lausanne. So können die akademische und wissenschaftliche Zusammenarbeit sowie Partnerschaften gefördert werden. Das Institut ist Teil des weltweiten Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks von Nestlé. Dieses Netzwerk umfasst das Nestlé-Forschungszentrum (NRC) sowie 32 weitere Forschungs- und Entwicklungs- sowie Produkttechnologiezentren auf der ganzen Welt.

 

  1. Ökosystem des Gesundheitswesen

Die Alterung der Bevölkerung nimmt zu wie auch die akuten Erkrankungen. Die chronischen Krankheiten und jene, die mit dem Lebensstil und bestimmten medizinischen Bedingungen zusammenhängen, nehmen exponentiell zu. Dazu gehören zum Beispiel Adipositas, Diabetes, Bluthochdruck, gastrointestinalen Störungen, Alzheimer-Krankheit.

Die Auswirkungen auf die Gesundheitssysteme sind unhaltbar. Im Jahr 2020 wird geschätzt, dass:

Jede fünfte Person wird über 65 Jahre alt sein

  • In 70% der Industriestaaten wird es mehr Menschen über 50 Jahren als unter 50 Jahren geben

  • In China werden 200 Millionen Menschen über 65 sein

Es braucht Gesundheitssysteme, die besser auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten sind.


Drei von fünf Personen werden an chronischen Krankheiten sterben

  • 50 Millionen Patienten werden an Alzheimer leiden

  • 7% der erwachsenen Weltbevölkerung werden an Diabetes leiden

Es muss verstärkt auf die Vorbeugung und Behandlung chronischer Krankheiten fokussiert werden.


Jeder fünfte Person wird übergewichtig oder adipös sein

  • In den USA werden 120 Millionen Menschen davon betroffen sein

  • 20% der Unter-18-Jährigen werden in China darunter leiden

Diese Daten zeigen den Bedarf auf, die immer häufiger werdenden Komorbiditäten wie kardiovaskuläre Erkrankungen und Diabetes zu behandeln.


Die Gesundheitsausgaben werden sich auf USD 5 bis 10 Billionen belaufen

  • Die Ausgaben für das Gesundheitswesen werden mehr als 16% des BIP ausmachen

  • Die Pro-Kopf-Ausgaben für Gesundheit werden in den USA ca. USD 14 000 erreichen

Es braucht radikale Massnahmen zur Kostenbegrenzung und/oder Ausweitung der verfügbaren Mittel.


Quelle: UN, WEF, IBM, PWC, Litsearch, Analyse / Schätzungen von Bain


  1. Unsere Fachkompetenz

Nestlé Health Science vise à lancer une nouvelle industrie entre les industries de la nutrition traditionnelle et le domaine pharmaceutique à travers le développement de solutions nutritionnelles personnalisées, fondées sur la science, et de façonner une nouvelle approche de la prévention et la gestion des maladies.

S'appuyant sur son activité fondatrice HealthCare Nutrition, un acteur de premier plan dans l'industrie de la nutrition médicale, Nestlé Health Science a pour ambition de traiter les affections chroniques dans le domaine de la santé gastro-intestinale, la santé métabolique et de la santé du cerveau.

 

Dans ce contexte, Nestlé Health Science a réalisé plusieurs acquisitions et investissements:


Acquisitions

Nestlé Health Science möchte eine neue Industrie im Schnittfeld von Nahrungsmittel- und Pharmabranche aufbauen durch die Entwicklung von wissenschaftlich fundierten personalisierten Ernährungslösungen. Damit soll ein neuer Ansatz zur Vorbeugung and Behandlung von Krankheiten entstehen. Aufbauend auf ihr Kerngeschäft HealthCare Nutrition, ein führender Teilnehmer der medizinischen Ernährungsbranche, beabsichtigt Nestlé Health Science sich chronischen Erkrankungen im Bereich der Magen-Darm-Gesundheit, metabolischer Gesundheit und der Gesundheit des Gehirns zu widmen.

In diesem Sinne hat Nestlé Health Science bereits mehrere Übernahmen und Beteiligungen getätigt:


Übernahmen

  • Vitaflo,2010 übernommen, entwickelt und vermarktet klinische Ernährungslösungen für Personen, mit genetisch vererbten Stoffwechselkrankheiten.

  • CMD Pharma, 2011 übernommen, entwickelt ein Produktangebot für Patienten mit chronischen Erkrankungen wie zum Beispiel chronische Nierenerkrankungen.

  • Prometheus Laboratories, 2011 übernommen, spezialisiert sich auf Diagnostika und Pharmaprodukte im Bereich der Magen-Darm- und Krebserkrankungen.

 

Andere Beteiligungen

  • Vital Foods, Minderheitsbeteiligung im 2011 erworben; Schwerpunkt mit auf die Kiwi-Frucht basierenden Produkte für Magen-Darmerkrankungen.

  • Accera, Minderheitsbeteiligung im 2012 erworben; Schwerpunkt im Bereich neurodegenerativer Erkrankungen wie die Alzheimer-Erkrankung.

 

  1. HealthCare Nutrition

Unser Kerngeschäft HealthCare Nutrition entwickelt und bietet innovative Ernährungslösungen für drei grosse Therapiebereiche an: Medizinische Versorgung im Alter, Intensivmedizin und Chirurgie und Kinderheilkunde. Dieses Geschäft, mit Hauptsitz in Lutry, Schweiz, verfügt über Niederlassungen in den USA, in Europa, in Asien und in Lateinamerika. Dieses Geschäft ist eines der führenden Unternehmen im globalen Markt für medizinische Ernährung.

HealthCare Nutrition beschäftigt über 2‘500 Mitarbeitende und geniesst dank seines breiten Sortiments an Nahrungsprodukten zur enteralen (Sondennahrung) und oralen Einnahme, Dienstleistungen und Medizintechnik für eine Vielzahl akuter und chronischer Krankheiten in Fachkreisen hohes Ansehen. Unsere enterale Sondennahrung ermöglicht die vollständige Ernährung über den Magen-Darmtrakt oder durch die Nase.

Basierend auf den Rat eines Arztes können orale Nahrungsergänzungsmittel als komplette Diäten oder Nahrungsergänzungsmittel mit speziellen Nährstoffen oder zusätzliche Kalorien verwendet werden. Sie sind in verschiedenen Formaten mit mehreren Optionen betreffend Kaloriendichte und Proteine zum konsumieren bereit – als Trinknahrung oder Pulvermischung – und können auf die ernährungsphysiologischen Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten werden.

Nestlé HealthCare Nutrition entwickelt, produziert und vertreibt eine umfassende Palette an medizinischen Nahrungen und Medizintechnik zur oralen und enteralen Ernährung. Die angebotenen Lösungen tragen dazu bei, die Ernährungssituation der Verbraucher und Patienten zu verbessern – sei es, um schneller und besser zu genesen, oder einfach um gesund zu bleiben.

Die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit von Nestlé HealthCare Nutrition umfasst wissenschaftlich fundierte Produkte mit Ausrichtung auf bestimmte Lebensumstände, die Durchführung von klinischen Studien sowie die Weiterentwicklung von attraktiven Aromavarianten und innovativen Darreichungsformen.

Zur Produktpalette gehören Ergänzungsnahrungen zur oralen Einnahme sowie Sondennahrungenund spezifische Medizintechnik.

Für die Lieferung und Betreuung zu Hause offeriert Nestlé HealthCare Nutrition in Kooperation mit professionellen Partnern umfangreiche Dienstleistungen. Unsere spezialisierten Handelspartner, die für die Patienten-Heim-Versorgung mit Nahrungen und Medizintechnik zuständig sind, haben ein eng geknüpftes Netz regionaler Versorgungsdienste aufgebaut, das mit entsprechend geschultem Personal allen Patienten eine professionelle und zuverlässige Betreuung.